Top-Bewertung von 4,9 Sternen

Schneller Versand

Direkter Kontakt 089/289 774 72 089 33095649

ECM Maschinen-Typen

ECM Synchronika und ECM S-64-Automatik Welche Maschine macht den besten Espresso und was haben eigentlich die Maschinentyp-Bezeichnungen “Einkreiser”, “Zweikreiser” und “Dualboiler” zu bedeuten? Erfahren Sie hier, worauf es bei der Zubereitung von gutem Espresso ankommt und welcher Maschinentyp für wen am besten geeignet ist.

Wie entsteht ein Espresso?

Kaffeekunst erfordert Präzision. Erst wenn Mischung, Mahlung, Maschine und Mensch perfekt harmonieren, kommt es zu vollendetem Kaffeegenuss. Ist die ideale Mischung an Kaffeebohnen gefunden, sind die Kaffeebohnen frisch und für bestes Aroma in feinstem Mahlgrad gemahlen, dann benötigt der Barista für die perfekte Zubereitung nur noch die richtige Ausrüstung. Welche Ausrüstung “richtig” ist, hängt dabei ganz vom individuellen Bedarf ab. Die Präzision, mit der ein Espresso zubereitet werden kann, bleibt dabei jedoch das Entscheidende für das Geschmackserlebnis, ganz unabhängig vom individuellen Bedarf eines jeden Kaffeeliebhabers. Dabei kann den Barista eine ECM Espressomaschine unterstützen.

Anna Caffé Ein Espresso zeichnet sich durch sein einzigartiges Aroma aus. Er entsteht durch die Extraktion verschiedener Bestandteile aus Kaffeemehl, zu denen wasserlösliche Stoffe wie Säuren oder Koffein, nicht wasserlösliche Stoffe wie Öle und auch feste Bestandteile wie Pflanzenfasern gehören. Während die festen Bestandteile im Espresso eine Suspension bilden, werden die Öle durch die hohe Temperatur und den Druck in eine Emulsion verwandelt. Der besondere Geschmack des Espresso entsteht durch Inhaltsstoffe, die nur durch die ganz spezielle Zubereitungsart aus dem Kaffeemehl gelöst werden. Die Art der Zubereitungsart ist deshalb so wichtig für den Geschmack.

Für die Zubereitung ist es unter anderem notwendig, dass der optimale Druck und die ideale Temperatur herrschen. Eine Temperatur zwischen 90 °C und und 94°C und ein Druck von 9 bar sind die idealen Parameter, um einen Espresso zuzubereiten. Mit der passenden Technologie werden die optimalen Bedingungen für den besten Geschmack mühelos und auch immer wieder verlässlich in höchster Qualität erreicht. Für den einfachen Kaffeeliebhaber können leckere italienische Kaffeegetränke auch mit der “ECM Casa V mit Vibrationspumpe” gelingen. Wer jedoch häufig und viel Espresso trinkt, oder eine Kaffeemaschine für das Büro benötigt, der nutzt vorzugsweise die Qualitäten einer “ECM Synchronika Dualboiler PID” oder einer limitierten “ECM Synchronika in Anthrazit/Holz“.

Die Kontaktzeit des Kaffeemehls mit Wasser ist ebenfalls entscheidend für den Geschmack. Ist das Wasser für eine zu kurze Zeit mit dem Kaffeemehl in Kontakt, dann können die gewünschten Aromen nicht herausgelöst werden. Damit das nicht passiert, muss das Kaffeemehl möglichst gleichmäßig verdichtet werden, sodass das Wasser sich nicht einen Weg entlang von Kanälen bahnt, an deren Grenzflächen das Wasser länger mit dem Kaffeemehl in Kontakt ist als an anderen Stellen. Das Verdichten des Kaffeemehls wird in einem Sieb vorgenommen, das Bestandteil der sogenannten “Siebträger“-Espressomaschinen ist. Die optimale Kontaktzeit des Kaffeemehls mit Wasser sind 25 bis 30 Sekunden.

Das richtige Wasser für Ihre Kaffeemaschine

Davide Costanza Logo Der Geschmack kann auch vom Wasser selbst beeinflusst werden. Die besten Ergebnisse werden mit neutralem Wasser, welches einen Wert unterhalb der Grenze von 7° deutscher Härte (dH) verfügt. Das Wasser sollte also weder zu weich, noch zu hart sein. Wenn das Wasser zu hart ist, dann kann der Kalk im Wasser Fruchtsäuren binden. Ist das Wasser dagegen zu weich, kann der Espresso zu viel Säure enthalten und auch bitter schmecken. Beim Kauf einer Espressomaschine bei Davide Costanza erhalten Sie eine Liste mit entsprechenden Marken für Wasser, deren Produkte den richtigen Härtegrad aufweisen.

Alternativ können Sie Wasserfilter verwenden, um das Wasser für das optimale Geschmackserlebnis aufzubereiten. Besonders bei hartem Wasser wirkt sich der Einsatz von Wasserfiltern auch vorteilhaft auf Espressomaschinen aus, weil es einer Verkalkung der Maschine vorbeugt. Edelstahlkessel in Espressomaschinen sind allerdings schon aufgrund ihrer Materialeigenschaften recht wenig empfindlich gegenüber Kalk-Ablagerungen. Edelstahlkessel lassen sich auch vergleichsweise leicht von Ablagerungen befreien. Maschinen mit Edelstahlkesseln sind beispielsweise die folgenden ECM Siebträger:

Sie benötigen Unterstützung bei der Auswahl vom richtigen ECM Siebträger? Im Fachgeschäft von Davide Costanza beantworten wir all Ihre offenen Fragen.

Das Material des Kessels einer Espressomaschine hat nicht nur einen Einfluss darauf, wie schnell sich Kalkablagerungen im Kessel bilden, auch die Wärmeleitfähigkeit des Kesselmaterials kann eine Rolle bei der Wahl einer Espressomaschine spielen. Die Wärmeleitfähigkeit eines Materials wird in Watt pro Meter und Kelvin (W/m*K) angegeben und beschreibt, welche Wärmemenge nach einer bestimmten Zeit durch das Material von einem wärmeren zu einem kälteren Ort fließen kann.

Vibrationspumpe oder Rotationspumpe?

ECM Elektronika II Profi Wenig Einfluss auf den Geschmack hat die im ECM Siebträger verwendete Pumpenart, allerdings sollte die Art der verbauten Pumpe zum Bedarf des Barista passen. Vibrationspumpen sind besonders platzsparend, ein Vorteil der sich vor allem bei kleineren und mittelgroßen Modellen von Espressomaschinen auszahlt. Die Rotationspumpen sind dagegen besonders leise und haben eine höhere Kapazität. Wer es leise bevorzugt oder einen hohen Durchsatz bei der Zubereitung von Espresso benötigt, wählt deshalb am besten eine Kaffeemaschine mit Rotationspumpe. ECM Siebträger in denen Rotationspumpen verbaut sind, sind beispielsweise die “ECM Mechanika IV Profi 82274“, “ECM Technika V Profi PID 85285“, “ECM Elektronika II Profi 84274“, “ECM Synchronika Dualboiler PID 86274” oder “ECM Synchronika Anthrazit/Holz 25 Jahre Limited“. Für einen hohen Durchsatz geeignet sind die genannten ECM Siebträger mit Rotationspumpe auch dadurch, dass sie, statt eher kleinen Frischwasserbehältern oder außer Wassertanks auch die Möglichkeit zu einem Festwasseranschluss haben.

Einkreiser, Zweikreiser oder Dualboiler?

Die perfekte Espressozubereitung und auch die Eignung von verschiedenen Espressomaschinen für den unterschiedlichen Bedarf verschiedener Kaffeeliebhaber hängt also von einer Reihe technischer Details ab. Außer den individuellen technischen Merkmale einzelner ECM Siebträger, gibt es grundsätzlich verschiedene Typen von Kaffeemaschinen. Maschinentypen werden als EinkreiserZweikreiser oder Dualboiler bezeichnet. Was verbirgt sich nun hinter diesen Begriffen und für wen ist welcher Maschinentyp am besten geeignet?

Die Begriffe “Einkreiser” und “Zweikreiser” beziehen sich auf die Zahl der Wasserkreisläufe. “Einkreiser” haben nur einen Wasserkreislauf und “Zweikreiser” ein Zweikreislauf-System. Warum ist es nun relevant, ob es einen oder zwei Wasserkreisläufe gibt? Der Grund dafür liegt in den unterschiedlichen optimalen Temperaturen, die für die Zubereitung von Espresso und für die Zubereitung von Milchschaum benötigt werden. Während die Brühgruppe zur Zubereitung von Espresso eine Temperatur zwischen 90°C und 94°C haben sollte, wird idealerweise eine Temperatur zwischen 110°C und 130°C für die Zubereitung von Milchschaum benötigt.

ECM Einkreiser Espressomaschinen mit einem Einkreislauf-System haben nach der Zubereitung eines Espresso eine zu niedrige Temperatur, um Milchschaum herzustellen. Die Temperatur kann nach der Zubereitung des Espresso zwar erhöht werden, das kostet aber meist einige Minuten Zeit. Die im Vergleich preiswerten Einkreiser lohnen sich vor allem dann, wenn Sie viel Espresso und kaum Milchgetränke zubereiten möchten. Dadurch, dass Einkreiser nur einen Wasserkreislauf benötigen sind sie meist kompakt und platzsparend. Für Anfänger-Baristas eignen sich also auch ECM Siebträger mit einem Einkreislauf-System. Bei Davide Costanza finden Sie Einkreiser im Set-Angebot mit einem passenden Mahlwerk.

Wer gerne Milchgetränke wie Cappuccino trinkt und den ECM Zweikreiser Milchaufschäumer häufig braucht, profitiert davon wenn die zur Milchaufschäumung benötigte höhere Temperatur sofort verfügbar ist. Eine gleichzeitige Verfügbarkeit der optimalen Temperatur zur Espressozubereitung und Milchschaumzubereitung benötigt ein technisch etwas fortgeschritteneres System. Zweikreiser verfügen über zwei Wasserkreisläufe, von denen ein Kreislauf bereits die optimale Temperatur zur Dampferzeugung für den Milchschaum besitzt, während ein anderer Kreislauf für die Kaffeezubereitung verwendet wird. Im Vergleich zu einer Einkreiser Espressomaschine sparen Sie mit einem Zweikreiser also Zeit. Es ist bei Kaffeemaschinen mit einem Zweikreislauf-System nicht notwendig, vor dem Aufschäumen abzuwarten, bis der Dampf auf die richtige Temperatur gebracht wurde. Sie können Ihren Milchschaum bereits während des Brühvorgangs zubereiten. Zweikreiser sind deshalb besonders geeignet, wenn nicht nur guter Kaffee, sondern auch viele leckere Milchgetränke wie Cappuccino oder Latte Macchiato zubereitet werden.

ECM Dualboiler Dualboiler haben zwei vollständig voneinander getrennte Wasserkreisläufe, deren Temperaturen unabhängig voneinander erzeugt werden. Das stellt sicher, dass Wasser zur Dampferzeugung für den Milchschaum und Wasser für die Espressozubereitung ständig zur Verfügung steht. Das Warten auf ein Aufheizen des Wassers zur Milchschaumzubereitung beim Einkreiser oder das Herausspülen des zu heiß gewordenen Wassers zur Espressozubereitung wie beim Zweikreiser entfallen. Dualboiler erlauben eine zügige und einfache Handhabung und eignen sich auch dann, wenn sehr häufig und viele verschiedene Kaffeespezialitäten zubereitet werden, wie zum Beispiel bei Ihnen im Büro. Die Temperatur- und Drucksteuerung sind für den Geschmack des Kaffees wichtig. Die Steuerung der Temperatur über PID-Regler sorgt dafür, dass geschmacksverändernde Temperaturschwankungen bei der Kaffeemaschine ausbleiben. Dies sorgt für eine konstant gute Kaffeequalität.

Zusammenfassung

ECM Synchronika Entscheidend für die Wahl eines geeigneten Maschinentyps sind deshalb die jeweiligen Getränkevorlieben des Kaffeetrinkers, ob vor allem Espresso getrunken wird oder Milchgetränke bevorzugt werden, die Häufigkeit, mit der Kaffeespezialitäten zubereitet werden und natürlich auch, ob eine eher kompakte, platzsparende Maschine gewünscht wird oder mit höchstmöglicher Effizienz und hohem Durchsatz Getränke zubereitet werden sollen. Durch Zusammenarbeit der Davide Costanza Cat Service GmbH mit ECM Heidelberg wird sichergestellt, dass Sie die für sich optimale Lösung finden können, egal ob Sie den Bedarf eines Privathaushalts, den Anspruch eines Kaffeespezialisten, die Wünsche eines Hobby-Barista oder die verschiedenen Anforderungen eines regen Betriebs in einem Büro haben.

TOP
Warenkorb 0
RECENTLY VIEWED 0
Auf Warteliste setzen Wir werden Sie informieren, sobald das Produkt auf Lager ist. Bitte hinterlassen Sie unten Ihre gültige E-Mail-Adresse.