Top-Bewertung von 4,9 Sternen

Schneller Versand

Direkter Kontakt 089/289 774 72 089 33095649

Zweikreiser Siebträger

Grafik Zweikreiser Profitec

Zweikreiser Siebträger besitzen einen Kessel und zwei Wasserkreisläufe mit Wärmetauscher. Der eine Kreislauf ist für den Brühvorgang und der andere für den Wasserdampf zuständig. Ein Zweikreiser Siebträger ist im Grunde ein verkleinertes Bar-Modell.

Der Vorteil: Mit der Zweikreiser-Technik kannst Du Espresso beziehen und gleichzeitig Dampf für Milchschaum produzieren, ganz so wie in einer italienischen Bar.

1–16 von 77 Ergebnissen werden angezeigt
SHOW
  • 16
  • 32
  • 64
ANSICHT
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Wissenswertes zum Zweikreiser Siebträger

Die Zweikreiser Espressomaschine ist im Heimbereich sehr beliebt und verbreitet. Für Heimbaristas mit Routine und KaffeeLeidenschaft – die gerne perfekten Espresso als auch Cappuccino oder Latte Macchiato zubereiten – ist der Zweikreiser ideal.

Wir haben Dir hier hilfreiche Informationen und Tipps zur Siebträger Espressomaschine zusammengetragen.

Was ist ein Zweikreiser Siebträger?

Ein Zweikreiser Siebträger ist im Grunde ein verkleinertes Bar-Modell. Ein großer Kessel mit Heizung ist für Heißwasser und Dampf zuständig, dieser erreicht einen inneren Kesseldruck von etwa 1,3 Bar. Das entspricht ungefähr einer Temperatur von 125 Grad Celsius. Durch diesen großen, ersten Kreislauf fließt ein zweiter, viel kleinerer Kreislauf. Er hat keine eigene Heizung, sondern wird mit dem Wärmetauscher oder der Durchlauferhitzung temperiert.

Der Vorteil: Demnach kann zeitgleich Espresso und Dampf für Milchschaum bezogen werden, ohne Warte- und Aufwärmzeit. Das ist vorallem bei ausgesprochene Cappuccino-bzw. Latte Macchiato Trinker ideal.

Beim Zweikreiser werden in der Regel Vibrationspumpen verbaut, diese sind etwas lauter und um einiges günstiger als Rotationspumpen.

Grafik Zweikreiser Profitec

Wo sind die Unterschiede zwischen Zweikreiser und Einkreiser?

Der wesentliche Unterschied liegt bei der Anzahl der Wasserkreisläufe bzw. Kessel. Die Bauart der Einkreiser Espressomaschinen ist relativ simpel. Hier ist ein Brühkessel verbaut der für den Espressobezug und gleichzeitig für den Dampf/Heißwasser zuständig.

  • Bei Einkreiser Siebträger muss zwischen dem Espressobezug und Dampf erst umgeschaltet werden, um die gewünschte Brühtemperatur zu erreichen. Für Liebhaber des puren Espressogenusses oder für Einsteiger ist der Einkreiser ideal.
  • Der Zweikreiser hingeben hat wie der Name schon sagt, zwei Heizkreisläufe. Der eine Kreislauf ist für die Kaffeeextraktion und der andere für den Wasserdampf zuständig. Diese Bauart ermöglicht es Espresso zu beziehen und gleichzeitig Dampf für den Milchschaum zu produzieren, ganz ohne Wartezeit so wie in deinem Lieblingscafé.

Wo sind die Unterschiede zwischen Zweikreiser und Dualboiler?

Der Zweikreiser ist sehr beliebt und verbreitet was die Siebträgermaschinen für zu Hause angeht. Qualitativ und preislich ist der Zweikreiser im mittleren bis hohen Bereich angesiedelt. Der Dualboiler ist vorallem bei erfahrenen und passionierten Heimbaristas mit hohem Anspruch bezüglich Qualität und Funktion beliebt. 

  • Der Dualboiler verfügt im Gegensatz zum Zweikreiser über zwei voneinander unabhängigen Boilern/Kessel. Der eine Kessel wärmt das Wasser für den Espresso/Kaffee, der andere Kessel sorgt für Dampf und Heißwasser. So können Druck und Temperatur unabhängig und noch genauer als beim Zweikreiser reguliert werden. 
  • Wie beim Zweikreiser kann man beim Dualboiler einen Espresso ziehen und zeitgleich mit der Dampfdüse Milchschaum erzeugen ohne warten zu müssen. Also Ideal für die Zubereitung von z.B. Cappucino.

Fazit: Der Dualboiler ist vorallem für erfahrene Heimbaristas, die zum einem die volle Kontrolle über Temperatur und Druck haben und zum anderen sich auch gerne ausprobieren. Meist haben die Dualboiler eine leisere Rotationspumpe verbaut, die im Preis einen wesentlichen unterschied ausmacht.

Hast Du noch Fragen? Gerne stehen wir Dir persönlich zur Verfügung.

Auf einen Blick: Wo liegen die Vor-und Nachteile der Zweikreiser Siebträgermaschine ?

Vorteile der Zweikreiser

  • gleichzeitige Zubereitung von Espresso und Milchschaum (keine Wartezeit)
  • konstante Wassertemperatur
  • sehr gute Espresso- und Milchschaum-Qualität
  • ausreichend Dampf-Power, durch größeren Boiler
  • hohe und Qualität bezüglich Material und Verarbeitung

Nachteile der Zweikreiser

  • höhere Anschaffungskosten
  • meist längere Aufheizzeit
  • teilweise wird das Brühwasser bei langer Standzeit zu heiß (Cooling-Flush erforderlich)

 

 

Ist der Zweikreiser die richtige Maschine für Dich?

Ob der Zweikreiser für Dich passend ist, das hängt ganz von Deinen Bedürfnissen, der Größe deines Haushalts und Deinen Kaffeevorlieben ab. Beantworte für Dich diese Fragen: 

  • Wohnen in Deinem Haushalt mehr als eine Person, die gerne perfekten Espresso mit haselnussbrauner Crema genießen möchte?
  • Bereitest Du oft und gerne Milchmischgetränke wie Cappuccino oder Latte Macchiato zu?
  • Eine stabile Brühtemperatur bei der Zubereitung von Espresso und ausreichend Dampfpower sind Dir wichtig?
Wenn Du die meisten dieser Fragen mit „Ja“ beantworten kannst, dann kommt für Dich ein Zweikreiser in Frage.
 

Beliebte Zweikeiser bei unseren Kunden sind:

 

Hast Du noch Fragen? Gerne stehen wir Dir persönlich zur Verfügung.
Unser Fachteam berät Dich in unserem Fachgeschäft in München oder telefonisch oder per Mail.

TOP

Warenkorb 0

RECENTLY VIEWED 0

Auf Warteliste setzen Wir werden Sie informieren, sobald das Produkt auf Lager ist. Bitte hinterlassen Sie unten Ihre gültige E-Mail-Adresse.
Zum Merkzettel hinzugefügt MERKZETTEL ANZEIGEN